Unterbodenschutz

Schon vor einer Weile - eigentlich schon in China - wollte ich den BCB mit Unterbodenschutz ausstatten (lassen).
Da es aber mit den Chinesen nicht so geklappt hat und unsere BCB´s nach wie vor leider ohne
diesen Schutz nach Europa kommen, habe ich mir einfach Unterbodenschutz und die entsprechende
Sprühpistole (für Luftdruck) bei ibäh besorgt ..."Selbst ist der Mann"....

Für den wirklichen "Unterboden" hatte ich nach wie vor keine Zeit, aber eine erstes "Versuchssprühen" hat mich relativ zuversichtlich gemacht, daß es sich lohnen wird.

Da ich im Zuge meines Kettenblatttauschs das halbe Heck des Buggys auseinander nehmen mußte, hatte ich ja plötzlich beide Schwingarme lose vor mir liegen.

Von der Sahara-Tour ziemlich vermackelt und schon am "rosten" war ich fast gezwungen etwas zu "unternehmen".
Da ich keine Lust auf schleifen, grundieren und lackieren hatte, habe ich einfach den Dreck entfernt, den LAck angeraut - und - Unterbodenschutz gespritzt.

Das "Zeug" trocknet genial schnell und bildet eine relativ dicke, zähelastische, Schicht - Unterbodenschutz halt...

Ich hoffe mal, daß die Schwingarme dadurch etwas unempfindlicher gegen Steinschlag und Korrosion sein wird.

...Also mutig voran und gleich noch das nächste Teil "beschichtet" , was immer sehr schnell ramponiert ist...

Genau - der Variodeckel....mit meinen beiden Ein- und Außlässen für die "Schnorchel"

Ich werde weiter berichten wie sich das ganze auswirkt....