BFC 2007 Pegnitz

..oder wie man den BCB NACH DEM ZIEL eine Sieges-Rolle machen läßt.....

Soviel vorweg: Geile Veranstaltung, hartes Rennen und ein teuer (idiotisch)
erkaufter Sieg in der 250cc (BCB-300) Klasse.


Das Lager am Anfang

     

Durchgefürt wurde die Veranstaltung von 4x4travel-tours, mit Iris als Managerin im Hintergrund und Henry als Macher im
Vordergrund. An dieser Stelle meinen herzlichen Dank für diese SUPER Veranstaltung.
Nachdem, was ich bereits gehört habe erwartet uns für die BFC2008 noch einiges mehr um die eigentliche Rennveranstaltung
herum. - und ich hoffe, daß es noch viel mehr Teilnehmer geben wird.

Die 150er -Klasse
War leider nicht wirklich besetzt, aber die zwei Jungs (Klaus + Michel) haben sich ein echt spektakuläres Rennen geliefert.
Ich habe mal die Einführungsrunde vom Dach von Henrys BCB gefilmt, dann könnt ihr Euch einen Eindruck von der
Strecke für die 150er machen...

Hier bin ich beim Filmen auf Henrys Buggy.
Warum sich wohl Achim mit seinem BCB-300 in die 150er Einführungsrunde geschummelt hat ?



 

Das Rennen fing schon damit an, daß Klaus (Adly 125), beim Start einfiel, daß er noch nicht getankt hatte. Somit konnte
Michel (Shark 150) gleich erst mal eine halbe Runde rausfahren, bis Klaus auch startete.
Unterwegs "versank" Klaus dann kurzfristig im Matsch, und bedankte sich bei mir fürs Rausschieben mit einer vollen Ladung
"Anzug jetzt in Braun".. ;)
Dann fuhr Michel plötzlich nur noch auf 3 Reifen und schleppte sich durch den Parqour, so daß Klaus die verlorene Runde aufholen konnte.
Jeder dachte....das wars, aber dann versagten beim Adly die Bremsen und plötzlich kam Michel aus dem Faherlager mit neu
aufgezogenem Reifen zurück ins Rennen....
Also ging der "fight" weiter, bis beim Adly auch noch der Gaszug versagte, so daß Klaus nur noch mit Vollgas oder Motor aus
den Kurs abfahren konnte - wohlgemerkt sowieso ohne Bremsen.
Das war dann zuviel und Michel konnte sich den Sieg holen...

Apropos SIEG....

Ich hatte mir eigentlich nicht wirklich Chancen in der 250er (BCB-300) Klasse ausgerechnet, da mein Motor nicht der Stärkste ist
und andere Fahrer Ihren sogar getuned hatten. Außerdem mit Straßenreifen.... Au Backe...die meisten auf Geländereifen...

 
 

Am Start kam ich nur als 4. über die Startline. Achim, mit getuntem Motor vor mir....das wars schon, dachte ich mir....
Aber irgendwie habe ich es geschafft an ihm vorbeizukommen und ihn 2 Runden hinter mir zu halten.... bis er nicht mehr da war...
Radlager schaden vorne links.....
Na ja, ich hab dann das Rennen weitergefahren als ob immer noch alle hinter mir wären, man weiß ja nie....
und dann kam....

Die Siegesrolle:

Video: Sharkbuggy

So kann - sollte man aber nicht - seinen Sieg feiern.
Was war passiert ? Wie kann ein BCB, der sonst doch relativ sicher und stabil auf der Strasse/Gelände
liegt "einfach so" umkippen ?
Nach der Video-Analyse, vielen Photos und meiner eigenen Erfahrung und dem Überdenken der Ereignisse
und Rücksprache mit Umstehenden komme ich zu folgendem Schluß.

Die Rolle ist eine Verkettung von blöden Umständen, die sich zuletzt in gesammelter Form als "Rolle"
wiederspiegeln:

Bei meinen "angedachten" SiegesDRIFT, passierte dann wahrscheinlich folgendes:
Mein linker Stoßdämpfer war in der letzten Runde - wahrscheinlich sogar auf der Zielgeraden - gebrochen.
Also die Stange/das Pleul des Dämpfers. Bei meinem Versuch mit Vollgas aucvh noch voll rechts zu lenken brach
der Stoßdämpfer, die Achswelle des linken Vorderrads verbog sich und das ganze vordere Geraffel
aus kapputem Stoßdämpfer, Feder, Bremse, Reifen etc...blockierte das vordere linke Rad ....
...wodurch der Buggy sich ohne irgendwo anzustoßen einfach über die vordere linke Seite abrollte.
Mein Gewicht links und den Berge rechts hoch taten da ihr übriges....


Am Sonntagmorgen - halbwegs wieder gerichtet

VIEL ARBEIT - aber nicht hoffnungslos..... nur mit den neuen, geplanten Modifikationen wird es jetzt
wohl etwas dauern....

FAZIT:
Was mich gefreut hat ist, daß dieses Event wirklich komplett Foren-übergreifend abgehalten wurde. Es standen wirklich nur
die Buggys, das Rennen und der Spaß im Vordergrund. In diesem Zusammenhang hatte ich dann sogar die Möglichkeit
mit "geo" aus dem 125-Forum mal im EMOVENDO "Taurus" zu fahren (Danke hierfür von meiner Seite)
Auch an Buggy-Performance und Schrauber, sowie W.Felzen ein Dankeschön für die Möglichkeit ihre Fahrzeuge mal
"anzutesten"...

Nicht zuletzt nochmal ein RIESEN DANKESCHÖN an 4x4 Travel-tours, dem eigentlichen Hauptsponsor, da
dieses erste Event definitiv nicht kostendeckend abgehalten werden konnte.
4x4 Travel-Tours hat dies jedoch in Kauf genommen um der Buggy-Gemeinschaft ein weiteres Highlight zu bescheren
und einen neuen Meilenstein in Deutschland zu setzen.
Ich hoffe also, daß wir uns alle in 2008 beim BFC 2008 treffen und NOCH MEHR SPAß zusammen haben werden.

Ich werde auch das "Rollen" sein lassen..... versprochen